Bürger machen Museum

Die Geschichte des Fördervereins

Den Anfang machten 1978 Bürgerinnen und Bürger, die nicht akzeptieren wollten, dass in Hamburg historisch wertvolle Industrieanlagen einfach "plattgemacht" wurden, wenn Firmen wegzogen oder den Betrieb schließen mussten. Der Ruf nach einem Museum wurde laut.1980 wurde der "Verein Museum der Arbeit e.V." gegründet. Es folgten zehn Jahre des Aufbaus und der politischen Überzeugungsarbeit, bis es 1990 soweit war: Der Hamburger Senat beschloss die Gründung des "Museums der Arbeit". Der Museumsaufbau begann und fand 1997 mit der Museumseröffnung seinen Abschluss.

 

Der Gründerverein trägt heute den Namen "Freunde des Museums der Arbeit e.V." und ist ein Museums-Förderverein. Der Zweck des Vereins ist, das Museum zu fördern: durch Geldmittel, Spenden und viel ehrenamtliche Mitarbeit. Die Mitgliederzahl des Vereins ist inzwischen auf über 1.300 gewachsen, darunter sind noch 44 Frauen und Männer der "ersten Stunde" und 287 Mitglieder bis zur Eröffnung des Museums der Arbeit in 1997.

 

Bilder aus der Geschichte von Museum und Verein

 

Oben li.:      Das Museumsgebäude 1982 vor der Renovierung

Oben re.:    Eingang des renovierten Museums seit 1997

Mitte li.:       Haken eines Werftkrans. Das erste Sammlungsobjekt 1981

Mitte re.:     Die erste Etage in der Neuen Fabrik 1982. An dieser Stelle befindet sich heute die Buchdruckwerkstatt des Museums

Unten v. li:   Beitrittserklärung für den Freundeskreis 1985

                    Konzeptpapier des Museum der Arbeit 1985

                    Vereinszeitschrift 1993

Unten re.:    Pressemeldung aus den Gründerjahren des Museums


Der Vorstand

Der Vorstand wird alle drei Jahre von den Mitgliedern gewählt und ist ehrenamtlich tätig. Ihm gehören zehn Mitglieder an – die Direktorin bzw. der Direktor des Museums ist satzungsgemäß elftes Vorstandsmitglied. 

Vereinsvorstand: Agnes Schreieder, Holger Glawe, Jens Vojta, Rolf-Rüdiger Beyer, Kersten Albers, Prof. Dr. Rita Müller, Gérald Boutez, Heike Jäger, Dr. Marianne Frühauf, Gert Laufenberg; Geschäftsf.: Friedrich Rogge (vlnr.); nicht a.d. Bild:Helmer Nettlau
Vereinsvorstand: Agnes Schreieder, Holger Glawe, Jens Vojta, Rolf-Rüdiger Beyer, Kersten Albers, Prof. Dr. Rita Müller, Gérald Boutez, Heike Jäger, Dr. Marianne Frühauf, Gert Laufenberg; Geschäftsf.: Friedrich Rogge (vlnr.); nicht a.d. Bild:Helmer Nettlau

Geschäftsführender Vorstand

Kersten Albers (Vorsitzender)

Gérald Boutez (stellv. Vorsitzender)

Holger Glawe (Kassierer)

Agnes Schreieder (Schriftführerin)

 

Weitere Vorstandsmitglieder

Rolf-Rüdiger Beyer

Dr. Marianne Frühauf

Heike Jäger

Gert Laufenberg

Prof. Dr. Rita Müller

Helmer Nettlau

Jens Vojta

 

Ehrenmitglied

Dieter J. Glienke

 

Kooptierte Mitglieder

Dr. Knud Andresen

Ute Karsten


Unsere Satzung

Die Satzung der Freunde des Museums der Arbeit e.V. finden Sie hier zum Herunterladen.

Weitere Freundeskreise der Stiftung Historische Museen Hamburg

Hafenkultur e. V., Freunde des Hafenmuseums in Hamburg |  zur Website>>

 

Freunde des Speicherstadtmuseums e. V. |  zur Website>>

 

Freunde des Altonaer Museums e. V. |  zur Website>>

 

Freunde des Museums für Hamburgische Geschichte e. V. |  zur Website>>