Willkommen

bei den Freunden des Museums der Arbeit

Unser Arbeitsfeld: Das Museum der Arbeit in Barmbek.
Unser Arbeitsfeld: Das Museum der Arbeit in Barmbek.

Über uns, über unser Museum

Wie sich Leben und Arbeiten in den letzten 180 Jahren gewandelt haben, ist das Hauptthema des Museums der Arbeit. In seinen Ausstellungen geht es der Frage nach, welche Auswirkungen der Prozess der Industrialisierung und der durch ihn bedingte umfassende soziale, kulturelle und ökonomische Wandel auf Menschen, Gesellschaft und Natur gehabt hat. Dabei stehen zunächst Ausschnitte aus für Hamburg typischen Bereichen der Arbeitswelt im Vordergrund, wie die Druckindustrie oder die Arbeit im Kontor.

 

Wir – das sind über 1.200 Freunde des Museums der Arbeit, die „ihr“ Museum ideell, finanziell und personell unterstützen. Ausbau der ständigen Sammlungen, Unterstützung bei Sonderausstellungen, aber auch die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit sowie zahlreicher Schülerprogramme, die das Museum anbietet, zählen zu den zentralen Aufgaben. Darüber hinaus spielt die ehrenamtliche Mitarbeit eine wichtige Rolle – sei es in der Öffentlichkeitsarbeit, in der Druckwerkstatt, im Archiv oder Museumsshop.


Je mehr wir sind, desto mehr können wir bewegen.

 

Unterstützen Sie uns als Fördermitglied oder durch aktive Mitarbeit.

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Wachstum erwünscht

 

„Vieles von dem, was das Museum der Arbeit bietet, wäre ohne die finanzielle Unterstützung und ehrenamtliche Mitarbeit seines Freundeskreises nicht machbar. Wir brauchen diese Unterstützung und freuen uns über jeden, der sich den Freunden des Museums anschließt.“

 

 

 

 

Prof. Dr. Rita Müller

Direktorin des Museums der Arbeit

 

Staatsrat a.D. Gert Hinnerk Behlmer

Vorsitzender des Freundeskreises